blog-mit-lupe

„Dieser Blog wird nicht gefunden…“

Sandra Bartsch-Beuerlein Allgemein, In eigener Sache 0 Comments

„…wenn jemand nach Projektmanagement sucht!“  hat mir gestern ein Zertifikant nach seiner erfolgreich bestandener Level-D Prüfung ziemlich nachdrücklich über meinen Blog gesagt. „Und es ist zu wenig Information drin und die Bilder passen auch nicht!“

So. Da hatte ich es: ein hartes Feedback von jemanden, der es besser weiß.
Na ja, vielleicht lasse ich mich doch mal von ihm beraten, wenn er noch mal mit mir Kontakt aufnimmt?

Auf der Heimreise habe ich dann über seine Aussagen noch mal nachgedacht. Die Reise dauerte dank der Deutschen Bahn und diverser Verspätungen ziemlich lange, und so konnte ich mir noch mal klarwerden, was ich überhaupt mit diesem Blog will.

Will ich unter „Projektmanagement“ gefunden werden? Hmmm…. Ich denke, eher nicht, das heißt, nicht wegen dieses Blogs. Es ist eine ziemlich persönliche Sammlung diverser Geschichten, die mich irgendwie beeindruckten oder bewegten. Damit will ich nicht die ganze Welt beglücken, belehren oder sogar nicht mal informieren. Ich möchte einfach meinem Netzwerk etwas daran teilhaben lassen, was mich so beschäftigt. Mein ganzes Berufsleben hat sich um und im Projektmanagement gedreht. Jetzt im „Ruhestand“ arbeite ich in ehrenamtlichen Projekten, jedes Familienvorhaben, jeder Urlaub ist ein Projekt. Projektmanagement ist mein Hobby und meine Leidenschaft. Aus solchen Eindrücken entstehen auch meine Blog-Einträge.

Und wer nach „bartsch-beuerlein“ sucht, der findet definitiv diese Website und diesen Blog, und zwar seitenweise ohne SEO.

Das habe ich mir nun mal klargemacht. Und noch etwas ist mir klargeworden: ich habe heute alle Texte, die ich zwischendurch in Arbeit hatte, aber seit dem Tod meines Vaters in September nicht publizierte, jetzt einfach alle in diesen Blog gestellt. Ja, ja, wahrscheinlich würde mir ein Profi erklären, dass man so was nicht macht, dass alle Blogs taufrisch und aktuell sein müssen und nicht rückwärts datiert werden dürfen. Sei’s drum. Bevor sie auf meiner Festplatte dümpeln, weil sie noch Schreibfehler haben und die Texte nicht „geschliffen“ sind, teile ich sie hier einfach mit.

Ich hoffe, dass die, die mir gut gesonnen sind, Spaß beim Lesen haben werden. Und die, die mir nicht wohl gesonnen sind, meinen Blog einfach nicht finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.